Tipps Motivationsschreiben

1

Die dritte Seite – das Motivationsschreiben 

 

In der Bewerbungsmappe finden sich immer häufiger neben Anschreiben, Lebenslauf und Zeugniskopien sogenannte Motivationsschreiben, die auch als die dritte Seite der Bewerbung bezeichnet werden. Diese dritte Seite soll die persönlichen Gründe des Bewerbers darstellen, warum er sich gerade bei diesem Unternehmen und für diese Stelle bewirbt und was ihn, aus seiner Sicht, dazu befähigt, diese Stelle auch zu bekommen.  

Weiterführende Informationen zum Richtig bewerben, finden Sie auf dem Verzeichnis für Arbeit und Berufe.

Übliche Überschriften für ein solches Motivationsschreiben sind Formulierungen wie “Warum ich mich bewerbe” oder “Was Sie außerdem über mich wissen sollten”. Die Bezeichnung Dritte Seite erklärt sich durch ihre Position in der Bewerbungsmappe, nämlich als dritte Seite hinter Anschreiben und Lebenslauf. So verlockend es auch klingen mag, seinen potentiellen künftigen Arbeitgeber durch persönliche Worte von sich zu überzeugen, so durchdacht will ein solches Schreiben auch sein. Natürlich spielen die persönlichen Beweggründe die elementare Rolle, aber Binsenweisheiten haben hier nicht zu suchen.

 

Unsere Tipps:

Das Motivationsschreiben sollte vielmehr erklären, warum genau dieser Bewerber zu dem Unternehmen passt, und dies wiederum setzt eine ausführliche Recherche voraus. Nur so kann der Bewerber seinen bisherigen Lebenslauf und seine beruflichen Ziele in direkten Bezug zu seinem Wunschunternehmen und dessen Produkten und Leistungen stellen.

So kann ein Bewerber, der sich um eine Stelle in einem Kindergarten bewirbt, damit argumentieren, dass er als Babysitter ein Spiel entwickelt hat, dass seine Schützlinge sinnvoll beschäftigt, gefordert und gefördert hat und dem Konzept des Kindergartens nahe kam, während das Argument, Kinder einfach nur zu mögen, nichts darüber aussagt, warum der Bewerber gerade in diesem Kindergarten arbeiten will.  

Daher sollte der Einsatz eines Motivationsschreibens, insbesondere wenn er von dem Unternehmen nicht verlangt wird, sondern der Bewerbung als freiwillige Zugabe beigelegt wird, nur dann erfolgen, wenn der Bewerber wirklich überzeugende Argumente dafür liefern kann, warum ausgerechnet er zu ausgerechnet diesem Unternehmen passt.  

Mehr Vorlagen, Anleitungen und Tipps für Bewerbungen:

Thema: Motivationsschreiben – die dritte Seite

1 Comment

  • Blabla sagt:

    sie schreiben in Ihrem Artikel leere Flosken will der AG nicht höhren, meine Meinung nach werden Bewerbungsschreiben bei einigen Bewerbern auseinandergenommen und jedes Wort überbewertet undwas soll der Bewerber/innen denn sonst noch schreiben?

Kommentar verfassen

Copyright © 2013-2014 Bewerbung All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.1, from BuyNowShop.com.

Lesen Sie weiter:
Musterbewerbung Zweiradmechaniker

Musterbewerbung Zweiradmechaniker - Zweiradmechanikerin  Wer sich mit einer Musterbewerbung als Zweiradmechaniker bzw. Zweiradmechanikerin bewerben möchte, muss in der Regel auch angeben, mit...

Schließen