Vorstellungsgespräch Tipps

Tipps für das Vorstellungsgespräch 

 

Ist die Hürde der Bewerbung genommen ist das Vorstellungsgespräch der nächste, wichtige Schritt auf dem Weg zur neuen Arbeitsstelle. Hier ist eine gute Vorbereitung das A und O. Fragen, die eigentlich in jedem Vorstellungsgespräch gestellt werden, sind, weshalb sich der Bewerber überhaupt und gerade bei diesem Unternehmen beworben hat, was er bisher gemacht hat und welche Schwächen und Stärken er mitbringt, manchmal wird auch das Wissen des Bewerbers über das Unternehmen abgefragt.

Aber der Bewerber sollte nicht nur auf die gestellten Fragen antworten, sondern auch eigene Fragen stellen können. Natürlich kann es passieren, dass der Bewerber eine Frage mal nicht beantworten kann oder das Gespräch ins Stocken gerät.

Das ist nicht weiter schlimm, so lange der Bewerber Ruhe bewahrt! Bei aller Nervosität sollte man immer daran denken, dass jeder Personaler weiß, dass der Bewerber nervös ist, und dass sein einziges Ziel ist, den Bewerber in diesem Gespräch kennen zu lernen und zu ermitteln, ob er sich für die Stelle eignet.  

Für ein sicheres Auftreten ist daher ratsam, unnötige Stressfaktoren zu vermeiden und sich beispielsweise spätestens am Vorabend darüber Gedanken zu machen, welche Kleidung für das Vorstellungsgespräch getragen wird, am Tag des Gespräches früh genug aufzustehen und genügend Zeit für den Weg einzuplanen. Während des Gespräches zählt nicht nur das gesprochene Wort, sondern auch die Körperhaltung, Gestik und Mimik. Ein freundliches Lächeln, ein kräftiger Händedruck und Augenkontakt gehören unbedingt dazu, verschränkte Arme oder ein leises Gestammel sollten tunlichst vermeiden werden.  

Daneben gibt es ein paar kleine Details, auf die man achten sollte. Der Personaler gibt dem Bewerber die Hand, nicht umgekehrt und der Bewerber setzt sich erst dann, wenn er dazu aufgefordert wurde.

Einen angebotenen Kaffee kann man annehmen, dabei jedoch Sätze wie “den brauche ich immer, um in die Gänge zu kommen” oder “ohne den kann ich nicht leben” auf keinen Fall kommentieren oder gar bejahen, eine angebotene Zigarette lehnt man grundsätzlich ab. 

 

Zu den Hundertprozentig, gestellten Fragen gehören:  

Wo liegen ihre Stärken und Schwächen?  

Auf diese frage sollten sich Bewerber immer vorbereiten, da ich aus eigener Erfahrung oft genug mitbekommen habe, das hier Bewerber ins stocken geraten. Stellen sie ihre positiven Eigenschaften im Bezug auf die neu umworbende Firma vor. 

 

Warum bewerben Sie sich bei uns?  

Stellen Sie klar, das sie sich mit der Firma und den Unternehmenszielen identifizieren können. Sie auch gute Perspektiven für ihre Person sehen. 

 

Was wissen Sie über unser Unternehmen?  

Holen Sie alle Unternehmensinformationen ein die Sie bekommen können. (Internet, Handelsregister, Medien)  

 

Stellen Sie sich vor, erzählen Sie etwas über sich:  

Immer berufsbezogene Argumente, ihres Werdegangs bzw. Lebenslaufes erläutern. Interessen und Hobbys vorstellen die positiv zum Firmenbild passen wie Teamsport zum Beispiel. Hier keine Extremsportarten aufführen, mit hohen Verletzungsrisiko.

 

Hier mal ein schwarzes Vorstellungsgespräch-Video, für Bewerber der ängstlichen Art:

 

Mehr Vorlagen, Anleitungen und Tipps für Bewerbungen:

 

Teilen:

Ein Kommentar “Vorstellungsgespräch Tipps”

  1. Für alle, die einen Job suchen, habe ich einen Geheimtipp auf Lager:
    Unter dem Shop sind 3 Bücher zu finden.
    Die Themen der Bücher sind:
    Die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch.
    Die Bücher haben mir geholfen. Ich bin schon etwas älter und die Arbeitssuche verlief bei mir eher frustrierend (um es mild auszudrücken).
    Die Welt da draußen ist voll mit gutgemeinten Ratschlägen, wie man es richtig macht, und sie widersprechen sie sich gerne, aber die wahre Hintergründe, was heutzutage wirklich erwartet wird und wie das \“Theater\“ abläuft…
    Herzlichst möchte ich mir für diese Hilfe bedanken.
    Ich hoffe, es hilft auch anderen.
    Jetzt muss ich meine Arbeit behalten; das letzte Kapitel des 3. Buches hilft mich dabei.

Kommentar verfassen