In der Probezeit gekündigt – was nun? 2. Teil

In der Probezeit gekündigt – was nun? 2. Teil

Die Jobsuche ist endlich abgeschlossen und der Arbeitsvertrag unterschrieben. Doch kaum hat der Arbeitnehmer die neue Stelle angetreten, überreicht ihm der Arbeitgeber auch schon wieder die Kündigung. Natürlich ist es bitter, in der Probezeit gekündigt zu werden. Doch das kommt gar nicht so selten vor. Schließlich ist die Probezeit dafür gedacht, sich richtig kennenzulernen und auszuprobieren, ob und wie gut die Zusammenarbeit klappt.

In der Probezeit gekündigt - was nun 2. Teil

Bleibt aber die Frage, was der Arbeitnehmer in so einer Situation tun kann. In einem zweiteiligen Beitrag klären wir wichtige Punkte rund um die Kündigung in der Probezeit.

Dabei ging es im 1. Teil darum, was die Probezeit genau ist und welche gesetzlichen Regelungen es dazu gibt. Außerdem haben wir beantwortet, ob sich der Arbeitnehmer wehren kann, wenn er in der Probezeit gekündigt wurde.

In der Probezeit gekündigt – was nun? 2. Teil weiterlesen

In der Probezeit gekündigt – was nun? 1. Teil

In der Probezeit gekündigt – was nun? 1. Teil

Wer auf Jobsuche ist, studiert fleißig Stellenanzeigen, schreibt jede Menge Bewerbungen und führt das eine oder andere Vorstellungsgespräch. Und natürlich ist die Freude groß, wenn es endlich mit einer Zusage klappt und ein Arbeitsvertrag auf dem Tisch liegt. Nur hält die Freude über den neuen Job manchmal nicht sehr lange an.

In der Probezeit gekündigt - was nun 1. Teil

Denn kaum hat der Arbeitnehmer begonnen, sich einzugewöhnen, die Abläufe zu verinnerlichen und die Kollegen ins Herz zu schließen, folgt auch schon wieder die Kündigung.

In der Probezeit gekündigt – was nun? 1. Teil weiterlesen

6 wichtige Faktoren bei der Jobwahl

6 wichtige Faktoren bei der Jobwahl

Ein Arbeitnehmer, der in Vollzeit tätig ist, arbeitet im Durchschnitt acht Stunden pro Tag. Bei fünf Tagen pro Woche macht das 40 Arbeitsstunden. Berücksichtigt man Feiertage, den Urlaub und mögliche krankheitsbedingte Ausfälle kommen in einem Jahr durchschnittlich 200 Arbeitstage zusammen. Realistisch geschätzt, erstreckt sich ein Berufsleben über rund 40 komplette Arbeitsjahre.

6 wichtige Faktoren bei der Jobwahl

Das entspricht 8.000 Arbeitstagen und folglich 64.000 Arbeitsstunden. Diese doch recht beeindruckende Zahl zeigt, wie wichtig die Jobwahl ist.

Natürlich ist kein Arbeitnehmer zeitlebens an einen Beruf oder einen Arbeitgeber gebunden. Er kann selbstverständlich den Arbeitsplatz wechseln und auch gegen eine berufliche Neuorientierung ist nichts einzuwenden.

Nur kann eine Jobsuche anstrengend, langwierig und mitunter ziemlich frustrierend sein.

6 wichtige Faktoren bei der Jobwahl weiterlesen

Was sich 2020 bei Arbeit und Einkommen ändert, Teil 2

Was sich 2020 bei Arbeit und Einkommen ändert, Teil 2

Der gesetzliche Mindestlohn steigt, die Renten werden im Juli erhöht, der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung sinkt, die Verpflegungspauschale bei einer Auswärtstätigkeit ist höher: Mit dem neuen Jahr gibt es einige Änderungen für Arbeitnehmer.

Was sich 2020 bei Arbeit und Einkommen ändert, Teil 2

In einem zweiteiligen Beitrag haben wir zusammengestellt, was sich 2020 bei Arbeit und Einkommen ändert.

Hier ist Teil 2!:

Die Grenzen der Anteile zur betrieblichen Altersvorsorge ändern sich leicht

Mit Jahresbeginn 2020 wurde die allgemeine Beitragsbemessungsgrenze für die Rentenversicherung angehoben. Sie liegt nun im Westen bei 82.800 Euro und im Osten bei 77.400 Euro.

Was sich 2020 bei Arbeit und Einkommen ändert, Teil 2 weiterlesen

Was sich 2020 bei Arbeit und Einkommen ändert, Teil 1

Was sich 2020 bei Arbeit und Einkommen ändert, Teil 1

Die Verpflegungspauschale bei Reisekosten steigt, Werkswohnungen fallen steuerlich weniger ins Gewicht, der gesetzliche Mindestlohn wird angehoben, der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung sinkt: Das neue Jahr bringt ein paar Neuerungen für Arbeitnehmer mit sich.

Was sich 2020 bei Arbeit und Einkommen ändert, Teil 1

Wir erklären in einem zweiteiligen Beitrag, was sich 2020 bei Arbeit und Einkommen ändert.

Hier ist Teil 1!:

Was sich 2020 bei Arbeit und Einkommen ändert, Teil 1 weiterlesen

Wo sehen Sie sich in 5 Jahren? – 4 Antworten auf den Frage-Klassiker

Wo sehen Sie sich in 5 Jahren? – 4 Antworten auf den Frage-Klassiker

Ein Vorstellungsgespräch kann den Bewerber durchaus in eine heikle Situation bringen. Denn einerseits will er natürlich überzeugend und souverän auftreten. Er möchte glaubhaft vermitteln, dass er die ideale Besetzung für die freie Stelle ist und alles mitbringt, was es dafür braucht.

Wo sehen Sie sich in 5 Jahren - 4 Antworten auf den Frage-Klassiker

Und weil sich die Fragen, die bei einem Vorstellungsgespräch gestellt werden, üblicherweise ähneln, kann sich der Bewerber gut vorbereiten und schlüssige Antworten zurechtlegen.

Wo sehen Sie sich in 5 Jahren? – 4 Antworten auf den Frage-Klassiker weiterlesen

Tipps zum Umgang mit einem schlechten Arbeitszeugnis in der Bewerbungsmappe

Tipps zum Umgang mit einem schlechten Arbeitszeugnis in der Bewerbungsmappe

Einige Arbeitgeber werten Arbeitzeugnisse als nützliche und hilfreiche Dokumente. Immerhin beschreiben sie die berufliche Erfahrung und bewerten die Arbeitsleistungen des Bewerbers aus Sicht eines Dritten. Andere Arbeitgeber messen Arbeitszeugnissen keine allzu große Bedeutung bei, sondern machen sich lieber selbst ihr eigenes Bild.

Tipps zum Umgang mit einem schlechten Arbeitszeugnis in der Bewerbungsmappe

Doch unabhängig davon gehören Arbeitszeugnisse hierzulande zu einer vollständigen Bewerbung nun einmal dazu.

Tipps zum Umgang mit einem schlechten Arbeitszeugnis in der Bewerbungsmappe weiterlesen

Wie läuft ein Einstellungstest ab? Teil 2

Wie läuft ein Einstellungstest ab? Teil 2

Wurde der Bewerber zum Einstellungstest eingeladen, ist das schon einmal ein erster Teilerfolg. Denn offensichtlich konnte er mit seiner Bewerbung punkten und das Interesse des Arbeitgebers wecken. Im Auswahlverfahren soll sich nun zeigen, ob der Bewerber fachlich und persönlich für den Job geeignet ist.

Wie läuft ein Einstellungstest ab Teil 2

Für den Bewerber bedeutet die Einladung aber gleichzeitig auch, dass er in den kommenden Tagen oder Wochen fleißig üben sollte. Denn ohne Vorbereitung ist ein Einstellungstest kaum zu schaffen. Allerdings gibt es keinen Standardtest.

Wie läuft ein Einstellungstest ab? Teil 2 weiterlesen

Wie läuft ein Einstellungstest ab? Teil 1

Wie läuft ein Einstellungstest ab? Teil 1

Bei der Auswahl von Bewerbern hat jedes Unternehmen seine eigene Vorgehensweise. Der erste Schritt besteht zwar praktisch immer darin, sich die Bewerbungsmappen anzuschauen. Auf Grundlage von Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen wird dann eine erste Auswahl vorgenommen.

Wie läuft ein Einstellungstest ab Teil 1

Doch wie es nach der ersten Auswahlrunde weitergeht, ist unterschiedlich. So gibt es Unternehmen, die die Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch einladen und danach eine Entscheidung treffen. Andere Firmen testen die Bewerber bei einem Probearbeiten.

Wie läuft ein Einstellungstest ab? Teil 1 weiterlesen

7 Fragen zum polizeilichen Führungszeugnis

7 Fragen zum polizeilichen Führungszeugnis

Der erste Schritt auf dem Weg zum neuen Job ist die Bewerbung. Und dabei kann es sein, dass der Arbeitgeber um ein Führungszeugnis bittet. In der Sicherheitsbranche oder wenn es um eine Tätigkeit geht, bei der der Arbeitnehmer regelmäßig mit Bargeld zu tun hat, ist das zum Beispiel oft der Fall.

7 Fragen zum polizeilichen Führungszeugnis

Aber auch wenn der Bewerber als Erzieher oder Pfleger arbeiten möchte, muss er häufig ein Führungszeugnis vorlegen.

Allerdings sorgt dieses Dokument unter Bewerbern immer wieder für Verunsicherung.

7 Fragen zum polizeilichen Führungszeugnis weiterlesen